FANDOM


Haben Ghule kein Recht, zu leben?

—Hinami Fueguchi, Tokyo Ghoul Kapitel 23

Hinami Fueguchi (笛口 雛実, Fueguchi Hinami) ist die Ghula-Tochter von Ryoko und Asaki Fueguchi. Zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Vater versucht sie ein „vegetarisches“ Leben zu führen, indem sie nur das Fleisch von Menschen isst, die zuvor in den Freitod gesprungen sind.

Als ihr Vater in einige Probleme mit dem Ghul Yakumo Omori und dessen Verfolgern Kotaro Amon und Kureo Mado verwickelt wird, sind Ryoko und Hinami in das kleine Café Anteiku geflohen, das unter einigen ihrer Art dafür bekannt ist, Ghule aufzunehmen, die nicht dazu bereit sind Menschen umzubringen, um ihre Gelüste an ihnen zu stillen.

In Tokyo Ghoul:re reiste sie zusammen mit Ayato Kirishima durch Tokio um Aufgaben für den Phönixbaum zu erledigen. Sie trat dieser Organisation bei, damit sie stärker werden könne und sie nicht mehr erleben muss, wie eine ihr wichtige Person weggenommen wird. Nach der Menschenauktion wurde sie vom CCG gefangen genommen und ist momentan eine Gefangene in der Ghul Haftanstalt.

ErscheinungBearbeiten

Hinami ist ein kleines, schlankes Mädchen. Sie hat kurze Haare und einen Pony, wobei sowohl ihre Augen, als auch ihr Haar die selbe braune Färbung aufweisen. Meistens trägt sie ihren beigen Pullover, ihren blauen Rock, ihre gelbe Strumpfhose, beige Stiefel und einen schwarzen Haarreif mit rosafarbenen Blumen im Haar.

In Tokyo Ghoul:re ist sie zu einer hübschen jungen Dame geworden. Ihre Frisur ähnelt etwas der von Touka, jedoch ist ihr Pony um einiges kürzer, so dass er nicht ihr rechtes Auge überdeckt. Es fällt jedoch auf, dass sie einen zunehmend unzufriedenen Gesichtsausdruck hat.

Persönlichkeit Bearbeiten

Hinami isst.png

Hinami isst Fleisch.

Hinami ist ein gutherziges Mädchen und ist sehr freundlich, meistens bringt sie das aber nicht zum Ausdruck, da sie eher zurückhaltend ist. Aufgrund der Tatsache, dass sie ein Ghul ist, muss sie ebenfalls Fleisch essen, wird aber nicht gerne dabei gesehen.

Sie liest gerne, da sie aber nicht zur Schule gehen kann, bringt ihr Kaneki immer wieder neue Wörter bei. Er ist für sie wie ein Lehrer.

Ihre Mutter starb vor Hinamis Augen, als sie diese vor Ermittlern und ihrem unausweichlichen Tod rettete. Seitdem hasst Hinami jegliche Ermittler und ist durchgehend deprimiert und niedergeschlagen, wird aber von Toka und Ken nach Möglichkeit aufgeheitert. Obwohl ihre Eltern von Ghulermittlern getötet wurden, weigert sich Hinami Rache zu üben, als sich ihr die Chance dazu bietet.

Nach dem Zeitsprung wird sie viel aufgeschlossener und freundlicher.

Stärken und Fähigkeiten Bearbeiten

Schon als Kind ist Hinami anders als andere Ghule in ihrem Alter, denn normalerweise erbt ein Kind die Kralle eines Elternteils, Hinami erbt allerdings eine Mischung aus der Kralle ihres Vaters und der ihrer Mutter. Demzufolge entwickelt sie eine äußerst seltene Kralle - eine Chimärekralle. Diese ist stärker und ausgefallener, als die Kralle eines normalen Ghules.

Hinami besitzt einen ausgezeichneten Geruchssinn, mit welchem selbst bei heftigem Regen, Feinde ausmachen kann. Dank des ausgeprägten Sinnes, konnte sie den Unterschied in Kens Geruch bei ihrem ersten Treffen wahrnehmen, während die meisten Anderen ihn für einen gewöhnlichen Ghul halten. Ihr Gehörsinn ist ebenfalls auffallend sensibel, deshalb kann sie Geräusche im Inneren eines Gebäudes von außerhalb bemerken.

KralleBearbeiten

Sie erbt die Panzerkralle ihrer Mutter und die Schuppenkralle ihres Vaters.

Mit der Panzerkralle, die an ihren Schulterblättern befestigt ist und der Schuppenkralle, welche Schwellen an der Taille aufweist, übertrifft sie ihre Eltern und hält hohes Kampfpotenzial beriet.

  • Panzerkralle: Sie ähnelt zwei Blütenblättern, welche ebenso zum Schutz dienen können. Diese Kralle ist solide genug, um einen Menschen mehrere Meter in die Luft zu heben.
  • Schuppenkralle: Diese Kralle hat die Form zweier beweglicher, rot-gelber, wirbelartiger Säulen mit einer gewaltigen Reichweite. Sie eignet sich besonders für schnell ablaufende Kämpfe und besitzt eine scharfe, leicht gebogene Klinge an ihrem Ende. In Tokyo Ghoul:re ist Hinami in der Lage vier mit Dornen bestickte Schuppenkrallen zu erschaffen.

Beziehungen Bearbeiten

Ryoko Fueguchi Bearbeiten

Hinami ist Ryokos Tochter. Ihre Mutter starb, als sie von Fahndern überrascht wurden. Sie sagte, Hinami solle leben und opferte sich dabei für sie.

Asaki Fueguchi Bearbeiten

Hinami ist Asakis Tochter. Sie scheint ihren Vater sehr zu lieben. Auch wenn sie mitbekommen hat, dass es ihrem Vater unmöglich ist, zurück zu kommen, hofft sie darauf, eines Tages wieder mit ihrem Vater vereint sein zu können, realisiert damit nicht das ihr Vater tot ist. Zwischen ihren Aufzeichnungen zeichnet sie kleine Bilder von ihrem Vater, welche jedoch eher einem Tier ähneln als einem Menschen.

Ken Kaneki Bearbeiten

Hinami betrachtet Kaneki als große Bruder Figur. Sie sah ihn bis zu einem Zeitpunkt ebenfalls als eine Art Mentor an. Außerdem wohnte sie mit Ken und Banjo gemeinsam in einer Wohngemeinschaft. (Nur im Manga)

Toka Kirishima Bearbeiten

Hinami betrachtet Toka als große Schwester Figur. Im Anime wohnt sie weiterhin mit Toka zusammen, als Ken das Antik verlässt.

Trivia Bearbeiten

  • In beidem, Tokyo Ghoul Manga und Anime, trug sie nie eine Maske. Das Bilderbuch „zakki“ beinhaltete aber ein Design, welches dem Kopf ihres Wellensittichs Hetare identisch ist.
    • In Tokyo Ghoul √A setzt sie sich kurz eine Maske von Uta auf.
    • In :re trägt sie im Einsatz eine Metallblende, welche ihre Augen verdeckt.
  • Hinami ist es unangenehm, wenn man sie essen sieht.
  • Hinami mag ihre Eltern, Lernen und Toka.
  • Sie interessiert sich für Werke von Sen Takatsuki, Menschen und Ken.
  • Hinamis Kralle ähnelt den Flügeln eines Schmetterlings, ein Tier welches mit Tod und Wiedergeburt verbunden wird.
    • Ein Soundtrack von ihr in der ersten Staffel trägt den Titel „Schmetterling“.
  • Hinami wird mit den Tarotkarten II. Die hohe Priesterin und VIII. Stärke verbunden.
  • Mitglieder vom Phönixbaum nennen sie „Yotsume“, in Bezug auf den japanischen Kamm. Er symbolisiert Wachsamkeit, Glück und Schutz vor bösen Geistern sowie etwas, das schwach zu sein scheint, aber große, verborgene Kraft besitzt.
  • Sie ist der erste Ghul, welcher mit einer Chimärenkralle gezeigt wird.
  • In Tokyo Ghoul Trump kommt Hinami auf der Herz 10 vor.
  • Die Person, mit der sie ihre letzte Unterhaltung vor ihrem Tod führen möchte, ist Ken Kaneki/Haise Sasaki.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki