FANDOM


Kanae von Rosewald (カナエ フォン ロゼヴァルト, Kanae fon Rozevaruto, manchmal auch 叶, Kanae) war eine Ghula und die letzte Überlebende der Rosewald-Familie. Nachdem Matsuri Washu die Ausrottung der Rosewald-Familie einführte, nahmen die Tsukiyamas Kanae als Angestellte auf.

Kanae wurde als Karen von Rosewald (カレン=フォン・ロゼヴァルト, Karen fon Rozevaruto) geboren und war das jüngste Kind und die einzige Tochter des Kopfs der Rosewald-Familie

Nach dem Beweis, dass es sich bei Kanae um ein überlebendes Mitglied der Rosewalds handelt, wird sie vom CCG Rose (ロゼ) genannt und wird zum Ziel von großen Ermittlungen.

Erscheinung Bearbeiten

Kanae war eine attraktive, androgyne Jugendliche mit einer großen körperlichen Ähnlichkeit zu ihrem Cousin Tsukiyama und ebenfalls ihrer Mutter Emma. Sie hatte violettes, kurz geschnittenes Haar mit einem langen, lockigen Pony auf der rechten Seite und sehr dicken Augenbrauen. Sie neigte dazu die Standard-Uniform der Bediensteten der Tsukiyama-Familie zu tragen und hatte eine Vorliebe für Hemden und Hosen, wenn sie keine Uniform trug. Kanaes Manierismen und Kleidungsstil waren vorsätzlich maskulin, was alle Hinweise auf ihr natürliches Geschlecht verschleierte.

Bei der Jagd trug Kanae einen schwarzen Regenmantel und Schleier. Ihre persönliche Maske ist eine weiße Domino Maske, welche die obere Hälfte ihres Gesichts bedeckt. Nachdem sie von Eto gefangen genommen und gefoltert wurde, hatte sich Kanaes Stil beachtlich geändert. Sie trug dann einen massiven, schwarzen Mantel mit ein paar Ringen an den Schultern und schweren Kampfstiefeln. Ihre Maske hatte ein massives, aufgenähtes Lächeln mit entblößten Zähnen und mehreren, verstreuten Augen auf der Oberfläche der weißen Maske. Das Outfit ähnelt stark dem des Phönixbaum-Mitglieds Noro.

Persönlichkeit Bearbeiten

Kanae hat geweint, als Tsukiyama in einem katastrophalen Zustand war. Sie wurde auch im Gespräch mit einer Rose gezeigt. Chie hatte angedeutet, dass dies eine Gewohnheit von ihr sei. Wie Tsukiyama, hatte sie die Gewohnheit Wörter ausländischer Sprachen in ihren Sätzen zu benutzen; insbesondere Deutsch. Sie scheint auch ziemlich extravagant und überdramatischen in Rede und Gesten zu sein.

Kanae wird auch besitzergreifend oder eifersüchtig auf Tsukiyama gezeigt. Sie versuchte, Toru Mutsuki auf der Auktion zu erwerben und später zu kidnappen, um seinem Meister Shu zu helfen und ihn glücklich zu machen.

Plot Bearbeiten

Vergangenheit Bearbeiten

Ursprünglich kommend aus Deutschland, wurde Kanae nach Japan geschickt, nachdem Matsuri Washu und andere Ermittler die Familie Rosewald ausgelöscht haben. Sie wurde von der Herrin der Familie Tsukiyama aufgenommen, eine Tat, welche von den anderen Bediensteten als Wohltätigkeit angesehen wurde. Während dieser Zeit fing er an Shu Tsukiyama zu dienen und wurde extrem loyal gegenüber ihm.

Torso-Ermittlung Bearbeiten

Kanae ist verzweifelt zu sehen, weinend über Tsukiyamas Zustand und im Gespräch mit einer Rose. Chie verspottet ihn für dieses Verhalten, was darauf hindeutet, dass er es häufig tut. Er ist später zu sehen, stehend vor einer Tür, mit einen großen Koffer (Menschengröße) in der Hand.

Nussknacker-Ermittlung Bearbeiten

Letztlich bringt Kanae Shu, abgerufen von Chie, Haises Unterwäsche um ihn den Duft identifizieren zu lassen. Während Tsukiyama berichtet, dass er nicht in der Lage ist den Geruch zu erkennen, weil seine Traurigkeit seine Fähigkeit schwächt, erzählt Kanae Chie, dass er überhaupt nichts fühlen kann. Chie durchblickt seine Lüge, weswegen Kanae ihr droht sie zu töten. Er scheint eifersüchtig zu sein, als sie erwähnt, dass Tsukiyama nicht glücklich sein würde, wenn ihr etwas zustoßen würde.

Er erscheint als nächstes in einer Parkgarage, wo er für seinen Herrn jagen tut. Nachdem er die Schenkel eines Sprinters und die Zunge eines Sommelier hat, richtet er sich nach jemanden mit seltenen RH und negativen Blut. Allerdings legt er fest, dass der Geruch von Blut nicht geeignet ist und lehnt es ab. Er grübelt über die aktuelle Situation Tsukiyamas, bewundert die Interesse seines Herrn, aber gibt Kaneki die Schuld für Tsukiyamas Untergang. Eifersüchtig und verärgert, beschließt er, dass er Sasaki ausschalten sollte, um Kaneki heimlich zu töten, so dass Tsukiyama es nie herausfinden würde. Er beschließt, bei der bevorstehende Auktion teilzunehmen, in der Hoffnung, seinen Herrn eine passende Mahlzeit zu besorgen.

Auktion Bearbeiten

Kanae nimmt zur der Auktion einen weiteren Diener mit, Matsumae. Er bemerkt die vielen anwesend seienden und getarnten Ghule bei der Veranstaltung. Richtig erraten hatte er, dass diese angestellte Leibwächter sind. Das erste große "Item" zur Versteigerung, ein berühmter Schauspieler, löst ein regelrechten Kampf zwischen Big Madame und Croque Monsieur aus - Kanae beobachtet dies mit Verachtung. Er ist von den Waren ziemlich unbeeindruckt, bis Toru Mutsuki auf die Bühne gebracht wird und offenbarte wird, dass es sich bei diesem um einen Einäugigen Ghul handelt. Er entscheidet, dass dies genau das ist, was Tsukiyama braucht und beginnt einen erfolglosen Preiskampf, gegen Big Madame. Matsumae versucht, ihn zu trösten, als er wegen seinem Versagen verzweifelt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.