FANDOM


Eine Kralle (jap. Kagune – 赫子,dt. leuchtendes Kind) ist das Jagdorgan eines Ghules (jap. Gūru - 喰種, Esserspezies) und fungiert als seine Waffe. In der Regel ist diese blutrot (im Anime variiert die Farbe); und flexibel, wie die Strömung von Wasser, aber auch fest und stabil. Beim Einsetzten einer Kralle wird ein Ghulkörper stärker, widerstandsfähiger und seine Mobilität erhöht sich. Eine Kralle besteht aus Rc-Zellen (jap. Rc細胞, "Red Child"-Zellen), welche einem Blutfluss ähneln und so scharf wie Zähne werden können, dennoch werden sie auch als "flüssiger Muskel" bezeichnet. Die Rc-Zellen werden durch das durchstechen, des Zellspeichers (jap. Kakuhō – 赫包, leuchtender Mantel), durch die Haut freigesetzt und bilden die Krallen. Eine Kralle kann wiederholt gehärtet und nach Belieben des Ghules flexibel werden.

Obwohl die Heilungsfähigkeit eines Ghules hoch ist, verzögert sie sich, wenn die Wunden durch eine Kralle zugefügt wird. Es ist offensichtlich, dass man einer Kralle im Kampf nur mit einer anderen, oder etwas in Bezug auf eine entgegenwirken kann. Daher verwenden Ghulermittler (CCG) eine auf Krallen basierte Waffe, Quinke (jap. Kuinke - クインケ), als taktisches Mittel um gegen Ghule zu kämpfen. Es scheint auch, dass die Kralle ein unwillkürlicher Muskel eines Ghules ist, den er jedoch kontrollieren kann.

Bildung Bearbeiten

Geführte Forschungen in dem CCG-Labor resultierten in einer Identifikation von drei Stufen in der Bildung der Kralle. Nach ihrem derzeitigen Kenntnisstand sind diese Stufen für jeden Ghul, der in der Lage ist eine Kralle zu manifestieren, gleich.

Formungsphase Bearbeiten

Bei der Punktbasis der Kralle, wo die Rc-Zellen aus dem Zellspeicher ausbrechen, bilden die ausgebrochenen Rc-Zellen Bindungen miteinander. Sie organisieren sich in der besten Struktur für ihre Rc-Art in einem wiederholten Gewebe. Diese wiederholte Aktion der Zellen erfolgt unmittelbar und führt zur nächsten Stufe.

Stabilisierungsphase Bearbeiten

Die gebundenen Rc-Zellen behalten die entstandene Form für eine feste Länge der Zeit. Die basische Gestalt der Kralle kommt in dieser Phase zum Vorschein. Während dieser Zeit übernehmen die defensiven und offensiven Fähigkeiten und Schwächen ihre jeweiligen Eigenschaften zu der Rc-Art des Ghuls. Das Aussehen der manifestierten Kralle ist normalerweise erblich, sie nimmt sie Gestalt und Charakteristiken ihrer genetischen Vorgänger, zusätzlich hängt die Größe der Kralle von der Qualität und Menge der Rc-Zellen ab, während die Gestalt von der Kreativität und dem Intellekt des Anwenders abhängt. Im Verhältnis zu dieser Stufe kontrolliert der Anwender der Benutzer manuell die Bewegungen und Aktionen der Kralle, was Kristallisation und Anstieg der Länge, Geschicklichkeit, Schärfe und Konzentration umschließen kann.

Zerfallphase Bearbeiten

Nachdem die Zeit verstrichen ist, beginnen die Bindungen zwischen den Zellen auseinander zu brechen. An diesem Punkt verliert die Kralle ihre Unversehrtheit oder ihre Festigkeit und verfällt.

Rc-Arten Bearbeiten

RC-Typen

Rc-Arten Anordnung am Körper

Das Aussehen der Krallen und der Ort der Entstehung am Körper sind abhängig von der Rc-Art des Ghules. Es gibt vier verschiedene Rc-Arten: Federn-, Panzer-, Schuppen- und Schwanzkrallen. Als Richtlinie kann jede Art charakterisiert werden, so wird es spezifischer für zwei Gegner gegen einander zu kämpfen.

Die verschiedenen Rc-Arten haben sich ursprünglich so entwickelt, dass ein Ghul einer Art gegen einen Ghul, des benachteiligten Art, in Revierkämpfen gewinnt. Diese natürlichen Stärken und Schwächen werden vom CCG in der Schaffung der Quinken und Q-Patronen ausgenutzt.

Es ist für ein Kind auch möglich beide Krallen seiner Eltern zu erben, wie es bei Hinami Fueguchi der Fall war.

Federkralle Bearbeiten

Toukas Kagune

Tokas Kralle

Eine Federkralle (jap. Ukaku – 羽 赫, dt. leuchtende Federn) verbreitet sich wie Federn im Schulterbereich. Diese Kralle ist leicht und kann deshalb für Hochgeschwindigkeitsattacken verwendet werden. Die primäre Methode ist allerdings der Kristallisierung der Kralle, bei dieser wird ein Strom aus Projektilen, wie aus einem Geschoss abgefeuert, während dieser Kristallisierung ist die Kralle um einiges steifer und kann kaum im Nahkampf verwendet werden. Die Kralle ist sowohl für Nah- und Fernkämpfe geeignet, folglich haben Federkrallen-Ghule eine höhere Chance den Kampf schon nach kurzer Zeit zu beenden.

Allerdings verbraucht die Abgabe der Rc-Zellen extrem Ausdauer. So fehlt es Federkrallen-Benutzern an Ausdauer, was einen ziemlichen Nachteil darstellt, wenn sich der Kampf in die Länge zieht.

Feder-Benutzer verwenden ihre Schnelligkeit und Beweglichkeit um Schwanz-Benutzer abzuschießen. Allerdings kann ein Panzer-Benutzer ein Feder-Benutzer hinters Licht führen, indem er erfolgreich gegen die Angriffe des Feder-Benutzers ankommen, so dass dieser wegen der Erschöpfung anfällig für Gegenangriffe wird. 

Bekannte Federkrallen-Ghule sind: Shinsanpei AuraKazuichi BanjoFeiShosei IderaKaya IrimiSumiharu KatoAyato KirishimaHikari KirishimaToka KirishimaKureiNoyamaRuchiShikoraeGinshi ShirazuSeido TakizawaKotaro AmonKoharu UtsumiRenji YomoYoshimura und Eto Yoshimura.

Panzerkralle Bearbeiten

Tsukiyamas Kagune

Shus Kralle

Eine Panzerkralle (jap. Kōkaku – 甲 赫, dt. leuchtende Hülle) ist unter dem Schulterblatt angebracht. Dies wird durch eine hohe Dichte der Rc-Zellen verursacht, weshalb diese schwer und extrem robust ist. Von allen Krallen hat sie die höchste Stabilität und ist vor allem für die Verteidigung geeignet. Normalerweise ist sie in Rüstungen und Schildern verbaut, aber in der Offensive kann die Kralle wie eine Nahkampfwaffen z.B. ein Bohrer, Hammer oder Messer geformt werden. 

Aufgrund des hohen Gewichtes ist die Geschwindigkeit eines Panzerkrallen-Benutzers im Vergleich zu anderen Kralle eher mangelhaft.

Ein Panzerkrallen-Benutzer kann den Angriff eines Federkrallen-Benutzer leicht blockieren. Allerdings kann eine Schuppenkralle schwere Schläge gegen den langsamen Panzerkrallen-Benutzer liefern, somit kann diese Kralle brechen und damit auch ihre Verteidigung.

Bekannte Panzerkrallen-Ghule sind: Hinami FueguchiRyoko FueguchiChing-Li HsiaoArata KirishimaMairoMatsumaeIkuma MomochiNakiNussknackerNussknackers PartnerDonald PorporaRoShikoraeTanakaMirumo TsukiyamaShu Tsukiyama und Kuki Urie.

Schuppenkralle Bearbeiten

Rize showing her Kagune.png

Liz' Kralle

Eine Schuppenkralle (jap. Rinkaku – 鱗 赫, dt. leuchtende Schuppen) hat ein ähnliches Aussehen wie skalierte Tentakel und wird am Rücken freigegeben. Schuppenkrallen-Benutzer haben hohe regenerative Fähigkeiten, durch ihr besonderes Aussehen und ihre Struktur haben diese Krallen eine überlegene Schlagkraft. Eine Schuppenkralle zeichnet sich durch ihre rohe Kraft aus.

Die hohe Regenerationsfähigkeit dieser Art ist ein Ergebnis der Rc-Zellen, welche schwach an einander gebunden sind. Ihre Rc-Zellen ähneln einer Flüssigkeit. Dies bedeutet, dass die Bindung zwischen den Rc-Zellen brüchig ist und die Kralle demzufolge spröde wird.

Eine Schuppenkralle übt schwere Schläge gegen einen langsamen Panzerkrallen-Benutzer aus und zerschlägt somit die Verteidigung des jeweils anderen. Jedoch hat ein Schuppenkrallen-Benutzer Probleme gegen eine ausgewogene Schwanzkralle zu kämpfen: eine Schwanzkralle umfasst eine höhere Leistung, so dass es für sie relativ einfach ist eine spröde Schuppenkralle abzuschneiden. Demzufolge ist eine Schuppenkralle benachteiligt in der Defensive. Es hat sich in einigen Fällen gezeigt, dass Angriffe eines Schwanzkrallen-Benutzers die Regeneration einer Schuppenkralle stoppen, beziehungsweise hemmen können. 

Bekannte Schuppenkrallen-Ghule sind: Yuri AkanumaAsaAsaki FueguchiHinami FueguchiNimura FurutaHoguroLiz KamishiroKen KanekiKinkoKie MuramatsuYakumo OmoriRios BruderKanae von RosewaldKarao SaekiKurona YasuhisaNashiro Yasuhisa und Saiko Yonebayashi.

Schwanzkralle Bearbeiten

Nishikis Kagune

Nishikis Kralle

Eine Schwanzkralle (jap. Bikaku – 尾 赫, dt. leuchtender Schweif) hat typischerweise ein schwanzartiges Aussehen und ist um das Steißbein herum angebracht. Sie eignet sich gut für Mittelstreckenangriffe und hat eine gute Offensive, Verteidigung und Geschwindigkeit. So hat diese Kralle keinen nennenswerten Stärken und Schwächen, wie die anderen Krallen auf Grundlagen der unterschiedlichen Rc-Typen, so wird diese Kralle auch als „Trumpfkarte“ bezeichnet.

Ein Schwanzkrallen-Benutzer übertrifft eine Schuppenkralle an Geschwindigkeit und Widerstand. Allerdings kann eine Schwanzkralle durch die schnellere Federkralle überfordert werden und unterliegt Fernkampfattacken.

Die ausgewogenen Eigenschaften machen die Kralle zu einem bevorzugten Quinken-Typ für die Ghulermittler des CCG.

Bekannte Schwanzkrallen-Ghule sind: Big Madame, die Gebrüder BinKainToma HigemaruMatasaka KamishiroSho KobayashiEnji KomaUruka MinamiMisa KusakariToru MutsukiNishiki NishioNoroNussknackerShikorae und Yumitsu Tomoe.

Einzigartige ZuständeBearbeiten

Kakuja Bearbeiten

Kanekis Kakuja

Kens Kakuja

Wenn ein Ghul wiederholt andere Ghule tötet und sich von diesen ernährt, demzufolge Kannibalismus begeht, entwickelt sich in besonderen und seltenen Fällen eine anormale Kralle. Diese Kralle wird meistens panzerartig am Körper des Ghules angebracht und verleiht ihm den Namen als Krallenträger.

Diese anormale Veränderung der ursprünglichen Kralle hängt auch von den verschiedenen Rc-Arten ab.

Bekannte Krallenträger sind: Ken KanekiArata KirishimaYakumo OmoriSeido TakizawaKurona YasuhisaTataraYoshimuraKotaro AmonNoro und Eto Yoshimura.

ChimärenkralleBearbeiten

Eine Chimärenkralle kann normalerweise nur entstehen, wenn zwei Ghule mit verschiedenen Rc-Arten ein Kind bekommen. Jedoch ist es extrem selten, dass ein Kind Teile beider Krallen erbt und somit eine Chimärenkralle bilden kann. Bisher sind nur drei Ghule in der Serie aufgetreten, die eine solche Kralle besitzen.

Bekannte Chimärenghule sind: Hinami Fueguchi, Nussknacker und Shikorae.

AbtrennungBearbeiten

Einige Ghule haben die seltene Fähigkeit Teile ihrer Krallen von dem Rest der Kralle abzutrennen. Diese abgetrennten Krallenstücke behalten für eine kurze Dauer ihre Effektivität und können außerhalb des Hauptkörpers benutzt werden. Diese Methode wurde bisher noch nicht weiter erklärt, es sind jedoch schon zwei verschiedene Typen von Abtrennung aufgetreten: Mauer- und Fallenabtrennung.

Abgetrennte Mauerkrallen vergraben sich im Boden und können nach belieben aus diesem wachsen. Die Mauerkralle kann als Dornbusch, oder andere organische Mauer auftreten. Sie kann sich nach belieben ausbreiten und somit ein weites Areal einnehmen, es ist fast unmöglich die Mauer zu durchqueren. Das einzige bisher existierende Beispiel ist die Panzerkrallen-Benutzerin Matsumae.

Eine abgetrennte Fallenkralle verbirgt sich unter dem Untergrund. Sobald die Kralle in der Nähe Bewegungen spürt, rollt sie sich auf um den Auslöser der Falle zu durchbohren. Es ist bekannt, dass es möglich ist über ein halbes Dutzend solcher Fallen gleichzeitig aufzustellen, eine genaue Beschränkung ist bisher noch nicht bekannt. Der einzige Ghul, der diese Fähigkeit benutzen kann, ist bisher der Chimäre-Ghul Nussknacker.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki