FANDOM


Ein Quinks (クインクス, kuinkusu) ist ein Mensch oder Halbmensch mit einem installierten Zellspeicher in seinem Körper. Da Quinks in der Lage sind, eine Kralle zu produzieren, werden sie häufig mit Ghulen und einäugigen Ghulen verwechselt.

Merkmale und Eigenschaften Bearbeiten

Quinks haben Ähnlichkeiten zu einäugigen Ghulen, da sie nur ein Kakugan, in Kontrast zu normalen Ghulen, welche Kakugane in beiden Augen besitzen, entwickeln. Beim Aktivieren des Kakugan haben die Quinks eine graue Sklera statt einer schwarzen, so wie normale und einäugige Ghule. Quinks können ebenfalls Menschenessen verdauen und begehren kein Menschenfleisch, so wie Halbghule und normale Ghule es tun. Trotz dessen löst Verzehren menschliches Fleisches dennoch Reaktionen von ihren Rc-Zellen aus, sodass die gesamten Fähigkeiten eines Quinks verbessert werden.

Quinks haben verstärkte körperliche Merkmale, ähnlich zu denen der Ghule, so wie erhöhte Stärke und verbesserte Beweglichkeit, obwohl dies von Individuum zu Individuum stark variiert. Ein verstärkter Sinn (z.B. Geruch, Gehör, Sicht) ist typisch und Heilungsfähigkeiten auf Augenhöhe der Ghule sind möglicherweise Nebeneffekte der Chirurgie. Dr. Shiba behauptet, dass desto mehr Halbghule und Quinks verletzt werden, desto mehr verbessern sich ihre Basisfähigkeiten.

Die Quinks-Chirurgie wurde kreiert, nachdem Ken Kaneki nach seiner Erfassung vom CCG untersucht wurde.

Quinke-Ummantelungen Bearbeiten

Der Zellspeicher, der in dem Körper der Quinks installiert wurde, wurde durch einen Prozess, ähnlich zur verwendeten Methode zum Herstellen von Quinken, modifiziert, da geglaubt wird, dass sie dies sicherer machen würde und erlaubt scheinbar dem Zellspeicher, sich seinem neuen Wirt anzupassen. Diese Methode umfasst die Umschichtung des Zellspeichers in Quinke-Metall und dann sein Implantieren mit einem speziellen System von „Ummantelungen“, um die Aktivität zu regulieren und wirkt als System der Kontrolle. Insgesamt gibt es fünf Mäntel, mit jedem anschließenden Mantel nimmt die potenzielle Leistung des Zellspeichers 20% zu oder ab. Dieser Prozess begrenzt die potenzielle Stärke ihrer Kralle und beschränkt ihre Form, verglichen zu den sehr flexiblen Krallen, die von normalen Ghulen benutzt werden. Beim CCG können die Quinks ihre Vorgesetzten bitten, sich der Stufen-Erhöhung zu unterziehen zu dürfen.

Die Zellspeicher aller Mitglieder des Team Quinks sind anfänglich auf F2, dem zweiten Mantel, eingestellt, was ihnen 40% der potenziellen Leistung eines Ghuls verleiht. Momentan hat sich Kuki Urie der Stufen-Erhöhung unterzogen, um auch in die anschließenden Mäntel übergehen zu können, nachdem die Genehmigung von dem Direktor Yoshitoki Washu bekommen hatte. Die Neuzugänge des Team Quinks scheinen die Fähigkeit zu besitzen, wenn verlangt, zwischen den Ummantelungen bei festgesetzten Zeiten wechseln zu können.

Individuen Bearbeiten

Chirurgie des CCG Bearbeiten

Kanos Chirurgie Bearbeiten

  • Okahira
  • Zahlreiche, unbenannten Quinks

Trivia Bearbeiten

  • Laut Dr. Shiba erlaubt der Startpunkt, bezüglich der Regulation des Zellspeichers, 40% der potenziellen Ausgangsleistung des Zellspeichers. Ihre Ummantelungen beginnen bei F2, aber es sind experimentelle Operationen verfügbar, welche diese öffnen, jedoch wird dies als riskant betrachtet.
  • Dr. Shiba theoretisiert, dass die Quinks in der Lage sind, Menschenessen zu essen, solange ihr Rc-Wert unter 1000, dem minimalen Wert eines Ghuls, bleibt. Es ist unbekannt, was passieren würde, wenn sie diese Schwelle überschreiten.