FANDOM



Des Geheimrezept (屍秘, Shipi) ist das siebenunddreißigste Kapitel des Mangas Tokyo Ghoul:re.

CharaktereBearbeiten

ZusammenfassungBearbeiten

Übersicht:
Das Team Quinks verbringt seinen Tag getrennt. Ginshi, Saiko und Takeomi wurden während ihrer Ermittlung von Hunger überwältigt und gehen in einer Bäckerei essen. Dort treffen sie auf Takeomis Grundschulkameradin, Yoriko Kosaka. Kuki arbeitet daran stärker zu werden um mit Haise mithalten zu können. Toru befindet sich in einer Konferenz mit dem Suzuya Squad. Und Haise gibt Unterricht an der zweiten Akademie, wo er auf eine Person trifft, die unbewusst eine Menge mit seiner Vergangenheit zutun hatte. Währenddessen beschließt Kanae etwas gegen Shus depressiven Zustand zu unternehmen.

Detailliert:
Takeomi, Ginshi und Saiko essen in der Oasis-Bäckerei, wo sie zuvor auf Yoriko Kosaka, Takeomis ehemalige Klassenkameradin getroffen sind. Die vier kommen ins Gespräch und Yoriko erzählt von einem Schulfest aus der Grundschule. Während des Staffellaufes fiel Yoriko hin, weshalb sie von allen anderen Läufern überholt worden ist. Da jedoch Takeomi der letzte Läufer war, gelang es ihm alle anderen Läufer zu überholen und somit den ersten Platz für die Klasse zu belegen. Bevor Yoriko zurück an die Arbeit muss, erklärt sie den dreien, dass sie gerne Bäckerin für eine Café wäre.

Kuki befindet sich Fitnesscenter und stemmt Gewichte. Muskeln werden stärken, wenn im Körper eines Ghules beschleunigte Heilung eintritt, da sich die Rc-Zellen um die Muskeln binden. Somit wird der Körper eines Ghules stärker. Dies versucht Kuki auszunutzen um stärker zu werden und um die Funktionalität seiner Kakuhou zu verbessern. In einer Rückblende wird ein Gespräch zwischen Kuki und Shiba gezeigt. Shiba zeigt Röntgenbilder von Haise, an denen man sieht welche Stellen seines Körpers an meisten RC Zellen anzeigen.

Toru und Suzuyas Squad kommen zum Ende der Konferenz über die Menschenauktion. Als Hanbee das Thema „Clowns“ aufbringt, erinnert sich Toru an eine merkwürdige Sache, die er von dem Gesichtslosen gehört hat. Daraufhin folgert Suzuya, dass die Clowns von ihrem Plan wussten. Nakarai erklärt, dass sie nicht wüssten wie die Clowns ihre Informationen sammeln. Wenn sie jedoch wüssten wie die Informationen gesammelt werden, könnten sie die Clowns zurück verfolgen. Die Konferenz schließt mit der Frage, ob Toru „Herrn Sasaki“ die Ergebnisse der Konferenz mitteilen dürfte. Suzuya spricht Toru daraufhin an, warum er Haise immer nur „Herr Sasaki“ nennt. Toru erklärt den dreien, dass während er auf der zweiten Akademie war, Haise sein Dozent war. Er hat ihnen die Benutzung von Quinquen beigebracht und da alle ihn „Herr Sasaki“ nannten, blieb es bei Toru so hängen. Bei dem Thema fällt Toru ein, dass Haise an diesem Tag ebenfalls eine Vorlesung hat.

Haise, der gerade fertig mit der Vorlesung an der zweiten Akademie, trifft er auf Goumasa Tokage. Dieser ist Professor an der Akademie, scheint aber im Gegensatz zu Haise nicht sonderlich begeistert von den Schülern zusein. Er erklärt, dass die meisten Schüler der zweiten Akademie „Probleme in ihrer Vergangenheit“ hatten und es sogar welche gibt die im Strafregister vermerkt sind. Darauf hin kommt er auf Toru zusprechen, welcher auch angeblich während seiner Akademiezeit ärger gemacht haben soll, Haise verteidigt ihn jedoch. Tokage war früher Vernehmungsbeamter im Cochlea Gefängnis. Während einer Befragung wurde er von einem Ghul, der sich für die „schmerzlichen Befragungsmethoden“ rächen wollte, verletzt wovon ihm bis heute noch die Narbe in seinem Gesicht geblieben ist. Der Ghul, bekannt als Jason vom 13. Bezirk, brach aus, wurde aber während eines Kampfes im 11. Bezirk gegen den Phönixbaum von Suzuya umgebracht. Durch Tokages strikte Art und sein Aussehen ist er nicht besonders beliebt bei Schülern. Haise spürt nach dem er sich von Tokage verabschiedet und sieht wie dieser seine Finger knacken lässt, dass etwas an Tokage nicht geheuer ist.

Kanae und Chie treffen sich in einem Café um zugesprochen, wie Chie vor hat Shus Situation zu verbessern. Sie erklärt, dass man ihm einfach nur sagen müsse, dass Ken am Leben ist. Auch wenn Kanae zuerst sehr wütend wird und die Idee für nicht besonders gut hält, erklärt Chie das es die einzige Möglichkeit sein könnte die Shu zu retten. Zwar ist es ein Risikoreiches Vorhaben, da es die Tsukiyama Familie zerstören könnte. Kanae fragt Chie warum sie sich so sehr um Shu sorgt. Darauf antwortet Chie, dass sie Angst vorm sterben hat, aber wenn sie stirbt will sie zufrieden darüber sein zustreben und die Zeit mit vielen spaßige Sachen verbringen. Worauf sie sagt, dass Shu für sie wie sehr viel Spaß aussieht. Kanae beschließt Chies Vorschlag auszuführen. Sie gibt ihn einige Umschläge mit Fotos und erklärt ihm, dass er Shu die Umschläge mit der Nummer die sie im sagt geben kann.

Bevor Kanae Shu den Umschlag Nummer 1 überreicht, muss Kanae Chie versprechen, dass er Shus Wille respektieren wird, egal was passiert, und ihm helfen wird. Kanae gibt dem geschwächten Shu das Foto, worauf dieser Kanae nach weiteren Details fragt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki