FANDOM


Toru Mutsuki (六月 透, Mutsuki Tōru) ist ein Erster Ghulermittler, ein Quinks und ein ehemaliges Mitglied des Team Quinks. Nach der „Vernichtung der Familie Tsukiyama“ wurde er neu eingeteilt und dient anderen Teams als Support. Er war einst temporär als Mitglied dem Team Hachikawa zugeordnet und arbeitete unter der Aufsicht von Chu Hachikawa sowie dem Team Suzuya während der Clown-Belagerung. Im Moment wurde er als agierender Mentor der Teams der Oggai zugeteilt und unterstützt deren Missionen als Team 0.

Er wird von Dr. Shiba und dem Team Hirako Augenklappe (眼帯, Gantai) genannt.

Geschlecht Bearbeiten

Toru wurde als Mädchen geboren und wuchs ebenfalls als Mädchen auf. Auch in dem offiziellen Charakter-Profilen steht, dass Toru weiblich ist, jedoch wird durch viele Flashbacks klar, dass sich Toru nicht wohl fühlte als Frau zu leben. Seitdem Toru beim CCG anfing, lebt er unter männlicher Identität. Er trägt Männerkleidung, benutzt Männerwaschräume und bevorzugt mit männlichen Pronomen angeredet zu werden, während er selbst seit dem Angriff auf den 24. Bezirk im Japanischen sowohl männliche als auch geschlechtsneutrale Pronomen gebraucht.

Erscheinung Bearbeiten

Toru ist ein schlanker junger Erwachsener mit dunkelgrünem Haar und bronzefarbener Haut. Er hat grüne Augen, jedoch war sein rechtes Auge ein dauerhaft aktiviertes Kakugan mit einer dunkelgrauen Sklera. Infolgedessen trug er eine medizinische Augenklappe, um dieses zu bedecken, allerdings fängt er an, eine Lederaugenklappe zu tragen, nachdem sein Mentor Haise Sasaki ihm diese als Weihnachtsgeschenk gibt. Wie die meisten Ghulermittler trug er formale Kleidung sowie einen kurzen, weißen Mantel. Er hat eine große Narbe über seiner oberen, linken Brust und eine andere auf der rechten Seite. Er trägt ebenfalls einen Binder, der seine Brust flacher macht, welcher mithilfe ein paar Klammern gehalten wird.

Manga-Darstellung Bearbeiten

Anime-Darstellung Bearbeiten

Persönlichkeit Bearbeiten

Mutsuki ist gütig und sanft, allerdings hatte er anfangs wenig Selbstvertrauen, sodass er zudem schüchtern war. Obwohl er ständig Anfälle durch Anämie erleidet, fühlt sich Mutsuki ironischerweise von Blut abgestoßen. Aufgrund seiner Kränklichkeit und seines geringen Selbstwertgefühls fühlt er sich als Ghulermittler entmutigt, bis zu dem Punkt, an dem er das Gefühl hat, nicht einmal für den Job gebraucht zu werden. Mutsuki drückt Frustration über seine eigene Schwäche aus und ist wütend über seine mangelnde Leistungsfähigkeit im Vergleich zu seinen Kameraden. Er ist jedoch zuverlässig und fleißig, sodass er im Gegensatz zu den eher mühsamen oder faulen anderen Mitgliedern seines Teams Befehlen immer Folge leistet. Obwohl ihm die Zuversicht fehlt, zeigt er den starken Wunsch, anderen zu helfen, und zögert nicht, sich selbst in Gefahr zu bringen, um die Unschuldigen zu beschützen. Mutsuki gewinnt schließlich an Selbstvertrauen und wird besser darin, sich durchzusetzen. Er spielt eine aktivere Rolle, wenn es darum geht, dass seine Teamkollegen zusammenarbeiten sollen und beginnt, sich anderen Leuten zu nähern.

Handlung Bearbeiten

Rushima-Arc / Vergangenheit Bearbeiten

Derzeit wurde er dem Team Hachikawa zugewiesen, unter der Aufsicht von Chu Hachikawa. Allerdings ist der Leiter des Squads getötet worden und Mutsuki wird bei seiner Flucht von Torso aka Karao Saeki entführt. Toru kann Torso töten und hat währenddessen ein Flashback an seine Vergangenheit, bevor er dem CCG beitrat. Er weiß, dass er sich an einige Sachen wie den Tod seiner Familie nicht erinnern konnte. Es stellt sich heraus, dass Toru von seinem Vater misshandelt wurde und dass er darauf seine Familie brutal ermordet und gegessen hatte, um zu überleben. Er erschrak, als er sah, dass er damals sogar Spaß daran hatte.

Als die Polizei den Täter dingfest machte und sich herausstellt, dass Toru anscheinend keine Erinnerungen an seine Tat mehr hat, entschied sich die Polizei Ghulen die Schuld für den Tod seiner Eltern zu geben. Anschließend trat Toru dem CCG bei.

Rc-Wert Bearbeiten

Zu Beginn besitzt Toru laut Dr. Shiba einen gemessenen Rc-Wert von 655. Nach der Folter durch Torso ist dieser jedoch weit angestiegen und es wird vermutet, dass Toru nicht mehr in der Lage ist, normales Menschenessen verzehren zu können.